MfU-Logo
    


Ausbildungs­zentrum für handwerk­liche Berufe

Kinder, die nach dem Abschluss der Primary School (Hauptschule) nicht zur Secondary School (Gymnasium) wechseln können oder wollen, müssen sich eigenständig um ihren weiteren Lebensweg kümmern. In Uganda wird eine handwerkliche Ausbildung erst seit kurzem organaisiert angeboten. Da in Mutolere keine entsprechende Ausbildung angeboten wurde, hat sich der Verein gemeinsam mit der kirchlichen Gemeinde entschlossen, ein Ausbildungszentrum für handwerkliche Berufe anzubieten. Der Gemeindepfarrer stellte ein geeignetes Grundstück zur Verfügung und der Verein bemühte sich die notwendige finanzielle Abdeckung zum Aufbau der notwendigen Gebäude.

  • Projekt–Start2009
  • Projekt–Ende2013
  • Investition aus Spenden40.000 €

Nach dem Aufbau der Gebäudeteile wurden Grundlagen für die folgenden Berufsausbildungen geschaffen: Schreiner, Maurer, Näherei und Computer–Schule.
Weitere Berufbildungen, wie Installateur, Elektriker und Automechaniker sind geplant.
Aktuell hat das Vocational Centre ca. 60 Schüler und Schülerinnen.