MfU-Logo
    


Entbindungsstation − Renovierung, Erweiterung und Neubedachung

Das Krankhaus und der Bau der Entbindungsstation stammte aus den fünfziger Jahren (1957). So bestand eine dringende Notwendigkeit die Gebäude nach und nach zu renovieren. Hierbei richtete sich der Fokus des Vereins auf die Entbindungsstation, um den Verlauf von der vorgeburtlichen Betreuung bis hin zur Entbindung und Nachsorgen durch Schaffung von mehr Platz und Licht deutlich zu entspannen. Darüber hinaus sollten Räumlichkeiten geschaffen werden, in denen die schwangeren Frauen bis zu ihrer Entbindung warten können und nicht gezwungen sind, mit Wehen zum Krankenhaus zu laufen.

Eingangsbereich am alten Gebäude
erster neuer Seitenflügel…
…mit neuem Eingangsbereich…
…mit neuem Eingangsbereich…
zweiter neuer Seitenflügel…
…Innenausbau des Seitenflügels…
…neuer Sanitärbereich…
Chefarzt Dr Gerome
Neugeborenes im Brutkasten
Auf die Entbindung wartende Frauen
der neu gestaltete Nebeneingang
der neu gestaltete Haupteingangsbereich
  • Projekt–Start2012
  • Projekt–Endefortlaufend
  • Investition aus Spenden200.000 €

Die Umsetzung erfolge in mehreren Phasen:

  • Erweiterung der Gebäudeteile, zur Einrichtung von Wartebereichen für die schwangeren Frauen
  • Komplette Erneuerung des Daches
  • Erweiterung der Untersuchungsbereiche und Kreißsäle
  • Einrichtung neuer Sanitärbereiche
  • Geplant: Einrichtung eines geschützen Außenbereiches für die Verwandten, die die Kranken pflegen und ernähren.